Dani

Hallo, ich bin Daniela Lange und glückliches Frauchen von zwei Labradoodles.

Schon seit frühester Kindheit wollte ich immer mit Tieren zusammen sein. In den Sommerferien bei meiner Oma hat man mich eigentlich immer im Stall beim Nachbarbauern gefunden (was aufgrund des Gestanks immer zu „Ärger“ geführt hat). Ich wollte immer einen Bauern heiraten, was aber sehr schwierig ist, wenn man in Hannover-Linden aufwächst.

Ich bin mit fremden Hunden Gassi gegangen und natürlich hätte ich am liebsten einen eigenen Hund gehabt. Aber meine Mutter hat das strikt abgelehnt. Also, nach dem Motto „Wehe, wenn ich erwachsen bin“, habe ich meinen Hundewunsch neu definiert: „Sobald ich schwanger bin, werde ich mir als erstes einen Hund zulegen“. Tja, was soll ich sagen – auch der Plan hat nicht geklappt. Schwanger bin ich nie geworden und aufgrund meines beruflichen Werdeganges als Steuerberaterin hatte ich nie genügend Zeit, um mit gutem Gewissen einen Hund verantwortungsvoll zu halten.

Seitdem ich bei meinem Mann arbeite, hat sich das geändert und ich hatte endlich die Möglichkeit, meinen Hund mit ins Büro zu nehmen und wir hatten schnell vierbeinigen Zuwachs: PEPE – ein wunderbares, etwas spezielles Wesen! Pepe konnte man immer nur mit anderen Hunden oder Fressen beschäftigen; kein Ball, kein Stock, kein Agility…nichts hat ihn begeistert, nur Toben mit den Kumpels war klasse. Da lag der Gedanke ja nahe, dass man sich den Kumpel schlechthin ins Haus holt: XAVI. Die beiden sind wirklich ein Dreamteam!

Zwei Hunde waren allerdings schon eine größere Herausforderung, zumal Xavi eben mehr Pudelgene hat und viiieeel beschäftigt werden will. So bin ich an Liza und den Hundesport gekommen und es ist wirklich eine außergewöhnliche Erfahrung für Mensch und Hund, im Team zusammen zu arbeiten.

Heute weiß ich sicher, dass Hunde meine große Leidenschaft sind. Die verschiedenen Persönlichkeiten der Hunde, ihr Lernverhalten, ihre Sensibilität, ihre Begeisterungsfähigkeit faszinieren mich sehr und schon lange ist der Wunsch gereift, Hundetrainer zu werden, um hinter all die Geheimnisse der „Hundekunst“ zu kommen. Liza gibt mir jetzt die Gelegenheit, noch meine Berufung zum Beruf zu machen und ich bin sicher, dass Liza und Ihr Team mir viel beibringen werden.

Also bin ich nun dabei, werde in den nächsten Monaten viel lernen und freue mich auf Euch und Eure Schwanzwedler. Ich hoffe, dass ich Euch bald hilfreich zur Seite stehen kann, um Eure Hunde glücklich und zufrieden zu machen.

Denn was gibt es Schöneres als einen Hund, der abends zufrieden schmatzend einschläft.

Herzliche Grüße

Eure Dani